Adele: Von der Arbeitertochter zum Weltstar

Adele: Von der Arbeitertochter zum Weltstar

Von Tottenham in die Herzen von Fans in aller Welt

Als Adele im Jahr 1988 im Londoner Stadtteil Tottenham geboren wurde, deutete so gut wie nichts auf die Weltkarriere hin, die später folgen sollte. Nun gut, die kleine Adele Laurie Blue Adkins wurde von ihrem Umfeld stets als talentierte Sängerin beschrieben, doch in ihrer Rolle als kommende reichste Sängerin unter 30 Jahren in Großbritannien hätte sie wohl trotzdem niemand verortet. Vielmehr gilt ihre Heimat, der Stadtteil Tottenham, als Problembezirk. Nur wenige schaffen es von hier bis ganz nach oben. Armut, Drogen und Kriminalität sind gängige Problem, welche von der britischen Polizei bisher nur bedingt gelöst werden konnten.

21 als Album für die Geschichtsbücher

Erstmals in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangte Adele mit dem Album 21, welches im Jahr 2011 auf den Markt gebracht wurde. Die Zahl 21 steht dabei für das Alter, das Adele hatte, als die Arbeit an dem Werk begann. Titel wie „Set fire to the rain“ und „Rolling in the deep“ wurden in Radio-Stationen weltweit rauf und runter gespielt. Nicht zuletzt wurde das Album von Experten für die musikalische Klasse hochgelobt. Die Zahl verkaufter Kopien summiert sich heute auf mehr als 30 Millionen. Damit gehört 21 zu den wichtigsten Musik-Alben des 21. Jahrhunderts.

Sozialdemokratin und Feministin

Aus ihren politischen Überzeugungen hat die heute 29- Jährige Sängerin noch nie einen Hehl gemacht. Geprägt durch ihre Jugend im Arbeiterbezirk sieht sich Adele als überzeugte Sozialdemokratin. Sie unterstützt die britische Labour-Partei und betrachtet ihren Kampf für soziale Gerechtigkeit als Grundlage für eine blühende Zukunft. Auch der Kampf für Frauenrechte spielt im Leben von Adele eine wichtige Rolle. Im Zuge der sogenannten Metoo-Bewegung, die sich gegen die sexuelle Belästigung von Frauen einsetzt, unterstützte Adele die Initiatoren öffentlich. Einzug in ihre Songs hat die politische Ausrichtung der Sängerin bisher allerdings noch nicht gehalten.

25 und die Zukunft

Die zweite große Veröffentlichung von Adele war das Album 25. Auch hier steht die Zahl für das Alter bei Beginn der Studioaufnahmen. Die zwei ersten Veröffentlichungen „Hello“ und „When we were young“ entwickelten sich zu Welthits und zu den meist gespielten Songs im Radio 2015. Es ist zu erwarten, dass sich Adele auch bei den nächsten Alben in Bezug auf die Namensgebung treu bleiben wird. Wann die nächste Veröffentlichung folgt, ist indes noch unklar.