Justin Biebers Weg zur Legende

Justin Biebers Weg zur Legende

Erst belächelt, heute millionenfach verehrt

Lange Zeit hieß es, das 21. Jahrhundert bringe in musikalischer Hinsicht keine echten Stars mehr hervor. Dass nun ausgerechnet Justin Bieber die Welt eines besseren belehrt, ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. Zu Beginn seiner Karriere sah sich der Kanadier nämlich deftigem Spott seiner Kollegen und vor allem der Presse ausgesetzt. Immerhin begann Bieber ja nicht als Entdeckung eines großen Plattenlabels, sondern vielmehr mithilfe eines eigenen Youtube-Kanals. Seine zweite Veröffentlichung, „Baby“, gehört heute zu den Videos mit den meisten Dislikes im Netz. Trotzdem blieb sich Justin Bieber in all den Jahren selbst treu und gehört heute zu den erfolgreichsten Performern seiner Generation. Erst belächelt, heute millionenfach verehrt.

Erfolg, wie nur wenige zuvor

Justin Bieber ist im zarten Alter von 24 Jahren etwas gelungen, was vor ihm nur wenige geschafft haben: Mehr als 100 Millionen Alben und Singles zu verkaufen. Er gehört damit ganz ohne Zweifel zu den Großen seiner Branche im 21. Jahrhundert. Immer wieder wird die Treue seiner Fans als etwas Außergewöhnliches beschrieben. Die sogenannten „Beliebers“ gibt es in allen Teilen der Welt und sie unterstützen ihren Justin, wo es nur geht. Mittlerweile hat Justin Bieber schon mit einer ganzen Reihe renommierter Künstler unterschiedlicher Genres zusammengearbeitet. Usher, Ludacris und J. Balvin sind nur einige Beispiele in dieser Hinsicht.

Die musikalische Verbesserung ist unübersehbar

Einige Kinder- und Jugendstars der Branche bekamen Probleme, sobald sie in den Stimmbruch kamen. Diese Befürchtung hatten einige Insider auch bei Justin Bieber, denn er wurde schon in einem sehr jungen Alter berühmt. Heute kann gesagt werden, dass alle Befürchtungen unbegründet waren. Es ist sogar so, dass Fortschritte in musikalischer Hinsicht unübersehbar sind. Mit seinen heutigen Songs erreicht Bieber nicht mehr nur Mädchen im Teenie-Alter, sondern fast jede Altersklasse.

Was die Zukunft bringen wird

Um dauerhaft Erfolgreich bleiben zu können, müssen sich Interpreten immer wieder neu erfinden. Gut möglich also, dass auch Justin Bieber musikalisch schon bald in eine völlig neue Richtung gehen wird. Seine aktuellen Hits setzen auf eine Mischung aus R´n´B und Pop. Teilweise wurden und werden auch Einflüsse aus dem Hip-Hop übernommen. Was also kann in Zukunft noch kommen? Justin Bieber als Rocker? Oder sogar als Jazz-Musiker? Fakt ist, dass nichts ausgeschlossen werden kann. Für die Fans des Kanadiers und alle anderen Musik-Fans dürfte es jedenfalls spannend werden.

Auf einer Stufe mit den Beatles und Michael Jackson?

Die große Zahl verkaufter CD´s und die Begeisterung, die Bieber bei seinen treuen Fans auslöst, haben Vergleiche mit Michael Jackson oder sogar den Beatles unvermeidbar gemacht. Tatsächlich wäre es jedoch noch verfrüht, ihn auf eine Stufe mit diesen Legenden zu stellen. Es ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass er zumindest irgendwann in der Zukunft ebenfalls als Legende und Vorreiter gesehen wird.