Whitney Houston und der Film Bodyguard

Whitney Houston und der Film Bodyguard

Für immer und ewig

Als im Jahr 1992 der Film Bodyguard unter der Regie von Mick Jackson veröffentlicht wurde, bedeutete dies den Beginn einer unvergleichlichen Karriere. Die Rede ist nicht von Hauptdarsteller Kevin Costner, der von nun an ebenfalls voll durchstartete, sondern von Whitney Houston. Die damals 29 -jährige Amerikanerin spielte nicht nur eine Hauptrolle in dem Film, sondern sang vor allem den Song „I will always love you“, der zu den schönsten Balladen der Geschichte gezählt wird. Bis heute ist das Lied ihre erfolgreichste Veröffentlichung. Tragisch wurde es dann zu einem späteren Zeitpunkt

Ein tragischer Tod

Als Whitney Houston im Februar 2012 leblos in ihrer Badewanne aufgefunden wurde, war die Sängerin und Schauspielerin gerade einmal 49 Jahre alt. Schon länger war der Presse bekannt, dass Houston unter einer Drogensucht und psychischen Problemen litt, doch niemand wusste, wie schlecht es tatsächlich um sie stand. Ihr Tod löste eine riesige Welle weltweiter Anteilnahme aus und zählt zu den größten Verlusten der Musikbranche überhaupt. Als drei Jahre später ihre Tochter Bobbi Kristina ebenfalls aus dem Leben schied, war dies nicht nur für die Hinterbliebenen eine Schocknachricht.